Generalversammlung 2018 – Lahrer Zeitung

Trachtenkapelle sucht neuen Taktgeber

Die Schuttertäler Trachtenkapelle hat bei ihrer Hauptversammlung auf ein abwechslungsreiches, aber auch arbeitsintensives Jahr zurückgeblickt. Bei turnusgemäßen Neuwahlen wurden einzelne Ämter neu besetzt.

Wolfgang Wölfle, Mitglied und Sprecher des vierköpfigen Vorstandsteams, zeigte sich zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr. Der finanzielle Verlust im Jahresabschluss, den die Rechnerin Diana Ohnemus bilanzierte, sei vertretbar und der Verein stünde, so Wölfle, weiterhin auf soliden finanziellen Beinen.

Das als Doppelkonzert ausgerichtete Jahreskonzert sei wieder ein Höhepunkt gewesen, sagte Wölfle. Hocherfreut zeigte sich das Vorstandsmitglied auch über die drei Aufführungen der Operette „Der Vogelhändler“ über die Weihnachtsfeiertage. Die Besucherzahlen bei der traditionellen Veranstaltung seien so gut wie schon seit fünf Jahren nicht mehr gewesen. Dies habe sich auch an einem guten wirtschaftlichen Ertrag bemerkbar gemacht, fügte Wölfle hinzu.

Bei der Hauptversammlung verkündete Wölfle, dass der Dirigent Manuel Philipp Gruber seinen Taktstock nach zehn Jahren bei dem derzeitig 67-köpfigen Orchesters abgeben möchte. Wölfle, der dies als einen schweren Wermutstropfen bezeichnete, bedankte sich bei Gruber für die gute Zusammenarbeit. Eine offizielle Verabschiedung soll es beim Jahreskonzert am 24. März geben, das Gruber aber noch leiten werde, erklärte Wölfle.

Einen umfangreichen Bericht verlas die Schriftführerin Lisa Kopf. So war die Trachtenkapelle neben den großen eigenen Veranstaltungen wieder musikalischer Gast bei vielen Vereinsfesten in der Region. Auch die kirchlichen Feste wurden musikalisch von dem Orchester begleitet. Unter anderem hatte das Waldfest mit Countryabend und Linedance wieder einen sehr guten Zuspruch erfahren.

Von einer engagierten Jugendarbeit berichtete die zweite Jugendleiterin Miriam Göppert. Vom Zeltlager über eine Kinonacht, aber auch eigene Auftritte wie das Vorspiel-Matinee im Mai, war für den musikalischen Nachwuchs der Trachtenkapelle wieder einiges geboten.

Bei Neuwahlen wurden Gabriele Ohnemus zur neuen Rechnerin und Christoph Wangler zum neuen zweiten Jugendleiter gewählt. Bürgermeister Carsten Gabbert gratulierte zu dem erfolgreichen Vereinsjahr und bedankte sich für die geleistete Arbeit.