Generalversammlung 2019 – Lahrer Zeitung

„Ein Glücksgriff für den Verein“

Zufrieden mit dem zurückliegenden Jahr hat sich die Trachtenkapelle Schuttertal am Samstagabend bei ihrer Hauptversammlung gezeigt. Positiv wurde auch die Zusammenarbeit mit dem neuen Dirigenten Marco Kaulke bewertet. 

Als eines der wichtigsten Ereignisse nannte Arnold Schultheiß vom Vorstandsteam die Übernahme des Dirigentenstabs durch Marco Kaulke im Mai des vergangenen Jahres. Nachdem der vorherige Dirigent Manuel Philipp Gruber beim Frühjahrskonzert nach zehn Jahren mit stehenden Ovationen verabschiedet worden war, konnte der Probenbetrieb dank dem neuen Dirigenten Marco Kaulke nahtlos weiterlaufen. Kaulke sei nicht nur fachlich, sondern auch menschlich ein Glücksgriff für den Verein, lobte Schultheiß. Auch mit Miriam Göppert, die die Leitung des Vororchesters übernommen hat, habe man aus den eigenen Reihen eine sehr gute Nachfolgerin gefunden, sagte Schultheiß.

Finanziell stehe der Verein trotz sehr hohen laufenden Kosten auf soliden Beinen, betonte Schultheiß. Man habe weniger Geld für neue Instrumente ausgeben müssen. Auch hätten sich die Operettenaufführungen von „Der Zigeunerbaron“ im Dezember als ertragreich erwiesen. Die Einnahmen beim Countryabend im Rahmen des zweitägigen Waldfests im Juni seien jedoch, bedingt durch die gleichzeitig stattfindende Fußball-WM, hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Das laut Schultheiß sehr arbeitsintensive und abwechslungsreiche Jahr spiegelte sich auch in einem umfangreichen, mit manch Augenzwinkern vorgetragenen Bericht der Schriftführerin Lisa Kopf wider. Eigene Veranstaltungen waren unter anderem wieder das zweitägige Waldfest im Juni, das Frühjahreskonzert oder auch die Kinderfastnacht mit Kesselfleischessen am Rosenmontag. Die Trachtenkapelle habe aber auch viele kirchliche Feste wie das Patrozinium, den Weißen Sonntag, die Fronleichnamsprozession oder die Christmette musikalisch begleitet. Auch war das Orchester Gast bei Festen von befreundeten Musikvereinen. Beim Schuttertal-Tag auf dem Gelände der Landesgartenschau in Lahr habe die Trachtenkapelle ein Abendkonzert gespielt, berichtete die Schriftführerin. Der Nachwuchs konnte bei einigen Auftritten, genau wie das Vorspiel-Matinee, sein Können präsentieren.

Über die vielfältige Jugendarbeit berichtete der Jugendleiter Dominik Schätzle. Kameradschaftliche Aktivitäten, wie beispielsweise die Kinonacht im Probelokal, bereicherten die musikalische Ausbildung der Jungmusiker. Die Kooperation mit der Grundschule Schuttertal im Bereich der Blockflötenausbildung durch Sibylle Schaffrath wird weitergeführt. Lisa Kopf verlas hierzu einen Bericht von Sibylle Schaffrath.

Bürgermeister Carsten Gabbert bedankte sich für die Gemeinde bei allen Aktiven, die wieder sehr viel organisiert und geleistet haben. Er dankte auch für den Auftritt beim Schuttertal-Tag bei der Landesgartenschau.